Informationen der 1. Pressekonferenz

Zeitgleich mit der CLASSIC-GALA SCHWETZINGEN findet die 6. ECOmobil-Gala Schwetzingen vom 3. bis 5. September 2021 im Schlossgarten Schwetzingen statt. Die Sonderschau „Zukunft trifft Classic – Ecomobilität erfahren“ macht die nachhaltige Mobilität der Zukunft erfahrbar und zeigt die Geschichte der Elektromobilität.

Ecomobilität für Jedermann
  • Klimastammtisch mit Keynote-Vorträgen
  • Neue und innovative Wasserstoff-, Elektro- und Hybrid-Automobile
  • E-Bikes, E-Scooter, E-Tretroller, Fahrräder und E-Roller
  • Hersteller, Dienstleister, Institutionen und Vereine
  • Informieren, testen und erfahren
  • Hotzenblitz – der Vorreiter aus dem Hotzenwald
  • Historische Automobile bei der 17. ASC-Classic-Gala Schwetzingen
  • Corona-Schutzmaßnahmen

Die 6. ECOmobil-Gala Schwetzingen macht das breite Spektrum der Ecomobilität erlebbar und wird von Stadt Schwetzingen und dem Schirmherrn, Winfried Hermann MdL Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, unterstützt. Die Schwetzinger Stabsstelle Klimaschutz, Energie und Umwelt lädt alle Bürger und Besucher dazu ein, sich beim Klimastammtisch mit Ideen und Anregungen einzubringen. Prof. Dr. Maximilian Fichtner des Helmholtz-Instituts in Ulm wird dabei zum spannenden Thema „Die Transformation der Antriebe“ referieren.

Im Nordbereich des Schlossgartens repräsentieren Aussteller das breite Spektrum der nachhaltigen Mobilität:

Neuste Brennstoff-Modelle – Toyota Mirai 2

Traditionell wird das Autohaus Spiegelhalder & Heiler das hochaktuelle Antriebskonzept der Brennstoffzelle präsentieren. Dazu wird es den neuen Toyota Mirai Serie 2 vorstellen. Außerdem wird die nachhaltige Modell-Palette aus dem Hause CITROËN ausgestellt.

Mercedes-Benz Niederlassung Mannheim beteiligt sich erstmals bei der Ausstellung und wird die Produkt- und Technologiemarke Mercedes-Benz EQ vorstellen.

Nebenan erklärt die MVV Energie AG allen interessierten Besuchern das MVV Energiepaket, welches infrastrukturelle Konzepte und Service-Leistungen zum privaten und gewerblichen Umstieg auf Elektromobilität bietet.

Peugeot Rhein-Neckar stellt den neuen e-208, ein vollelektrisches kleines Stadtauto, LEVC den neuen E-LKW und ein E-Taxi sowie Hedtke den sportlichen Jaguar I-Pace vor.

Die VRNnextbike GmbH, ECOmobil-Gala Partner der ersten Stunde, ist das Fahrradverleihsystem im Verkehrsverbund Rhein-Neckar und bietet neben Infos zum Umstieg auch Probefahrten mit den in der Metropolregion Rhein-Neckar bereits weit verbreiteten Fahrrädern an.

Wer sich für ein eigenes E-Bike interessiert, kann am Stand von Tari-Bikes aus Walldorf eine Auswahl hochwertiger E-Bikes Probe fahren.

Die Vereine Electrify-BW e.V. und EVRN klären nebenan über die praktische Nutzung von E-Automobilen im Alltag auf. Alle Elektrofahrer und Neugierige sind willkommen, sich am Stand mit den Vereinsmitgliedern auszutauschen.

Unabhängige Tipps und Beratungen rund um die Elektrifizierung von Auto, Heim & Gewerbe gibt auch blue-oak am benachbarten Stand.

Der Hotzenblitz Prototyp

Getreu des Mottos „Zukunft trifft Classic“ werden auch mit Elektro-Antrieb nachgerüstete Oldtimer zu sehen sein. Nur bei der 6. ECOmobil-Gala Schwetzingen können Besucher zudem einen Einblick in die E-Automobil-Geschichte erleben. Das Highlight wird die Präsentation des Hotzenblitz Prototypen sein. Er ist der erste und war bis zum Verkaufsstart des BMW i3 im November 2013 das einzige ausschließlich als Elektrofahrzeug entwickelte und in Serie produzierte Elektroautomobil.  

Weitere Einblicke in die Historie der Mobilität bietet die zeitgleich stattfindende Classic-Gala Schwetzingen mit 200 erlesenen, internationalen und klassischen Automobilen.

Zukunft trifft vom 3.-5. September 2021 in Schwetzingen auf Vergangenheit und bietet den Besuchern eine weltweit einzigartige Symbiose rund um Kultur, Klassiker der historischen Mobilität, moderne Fahrsysteme und faszinierende Technik.

Der Besuch der Ausstellung wird zum regulären Schlosseintritt von 7 € / erm. 3,5 € zzgl. Gebühren ermöglicht. Eintrittskarten zur Classic-Gala Schwetzingen werden voraussichtlich ab August an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich sein. Informationen zum Vorverkaufsstart werden auf der Internetseite www.ecomobilgala.de veröffentlicht.

Öffnungszeiten: Freitag, 9-18 Uhr und Samstag, Sonntag, 9-13 Uhr und 14-18 Uhr

Corona-Schutzmaßnahmen:

Die Ausstellung berücksichtigt das genehmigte umfangreiche Hygiene-Konzept, das u.a. den Mindestabstand von 2 Metern auf der gesamten Ausstellungsfläche gewährleistet.

Das Konzept ermöglicht ein gemächliches Flanieren entlang der Parkachsen, in denen die Exponate so aufgestellt sind, dass deren Betrachtung zu keinen Traubenbildungen oder Stockungen führt. Zusätzlich sind rund um jedes Exponat Freiräume geschaffen, die einzelnen Besuchern erlauben, im Bereich eines Ausstellungstückes zu verweilen, bis ein weiterer Besucher nachrücken möchte.

6. ECOmobil-Gala Schwetzingen
Ein Projekt von 4C Concept
Ansprechpartner: Wolfgang Gauf, Veranstalter
Tel. +49 (0)176 31689676
Email: w.gauf@4c-concept.de
Internet: www.ecomobil-gala.de

6. ECOmobil-Gala Schwetzingen findet vom 3.-5.9.2021 statt

Nach dem überwältigendem Erfolg der ECOmobil-Gala Schwetzingen im letzten Jahr wird vom 3.-5.9.2021 bereits die 6. Auflage der Ausstellung für nachhaltige Mobilität unter der Schirmherrschaft des Verkehrsministers von Baden-Württemberg geplant.

„Die positiven Rückmeldungen der verantwortlichen Behörden, der Aussteller und Partner sowie der rund 15.000 Besucher geben uns die Motivation unter diesen schwierigen Bedingungen auch für dieses Jahr wieder ein Forum zur Förderung der nachhaltigen Mobilität zu schaffen.“ erklärte Veranstalter Wolfgang Gauf.

Das Hygienekonzept des letzten Jahres hat sich als wirksam gezeigt, denn es sind keinerlei Infektionsfälle im Nachgang gemeldet worden. Mit dieser Erfahrung und mit der Unterstützung der beteiligten Partner wird somit fest mit der 6. ECOmobil-Gala Schwetzingen vom 3.-5.9.2021 im Schlosspark Schwetzingen geplant.

Das Motto steht auch schon fest: „Zukunft trifft Classic – ECOmobilität erfahren“

Passend zum Motto steht ein besonderes historisches Exponat ebenfalls bereits fest: Ein Hotzenblitz von 1993. Er ist der erste und war bis November 2013 das einzige Auto, das in Deutschland als Elektrofahrzeug entwickelt, in Serie produziert und an Kunden verkauft wurde.

5. ECOmobil-Gala Schwetzingen großer Erfolg trotz Corona

Erstmals fand die ECOmobil-Gala Schwetzingen als Partnerveranstaltung des Internat. Concours d’Elegance – CLASSIC-GALA SCHWETZINGEN vom 4.-6. September 2020 im Schlosspark Schwetzingen statt. Das Motto „Ecomobilität – Zukunft trifft Classic“ wurde damit einmalig umgesetzt und zeigte nicht nur die Geschichte der Elektromobilität, sondern machte die nachhaltige Mobilität der Zukunft erfahrbar.

Ein umfassendes Hygienekonzeptes ermöglichte rund 15.000 Besuchern den risikofreien Besuch der 6. ECOmobil-Gala und der 17. Classic-Gala Schwetzingen 2020. Den Beginn machte am 4.9.2020 eine VIP- und Presseeröffnung, bei der den geladenen Medienvertretern und Gästen (u.a. Generaldirektor Hsu der Taipeh-Vertretung in München) die Konzepte der Aussteller durch den Oberbürgermeister der Stadt Schwetzingen, Dr. Rene Pöltl, den Bundestagsabgeordneten Olav Gutting MdB und Manfred Kern, MdL sowie Veranstalter Wolfgang Gauf vorgestellt wurden:

Am Pavillon der Stadt Schwetzingen ermöglichte die Stabsstelle Klimaschutz, Energie und Umwelt den offenen Dialog mit den Besuchern und informierte über das nachhaltige Mobilitätskonzept der Stadt. Als besonderes Highlight wurde vor Ort ein Wochenende mit einem Tesla verlost. Am Freitag, dem 4.9.2020 lud sie zudem zu einem gut besuchtem Klimastammtisch ein.
Im Nordbereich des Schlossgartens konnten die Besucher weitere Aussteller und besondere Highlights aus der Zukunft und Classic der Ecomobilität kennenlernen:
Am Stand des Museum Autovision war das weltweit einzige Exemplar des 1881 erbauten Ayrton & Perry Elektroauto zu bestaunen.
Direkt nebenan zeigten ein Detroit Electric-Automobil und ein Jaguar E-Type mit Elektro-Motor weitere EInblicke in die ECOmobil-Geschichte.
Zukunfts-Technik mit historischem Design verfolgte auch die Automobil-Designschmiede Artega, die das Modell KARO-Isetta vorführte. Ein Elektro-Kleinwagen mit dem Design der legendären BMW-Isetta.
Das Elektro-Taxi „TX“ am Stand der London Electric Vehicle Company (LEVC) verband das legendäre Design Londoner Taxis mit modernster Technik und erlaubte den Besuchern einen Blick in die urbane Personenbeförderung der Zukunft.
Nachhaltig in Städten unterwegs sein war auch das Motto von VRNnextbike GmbH, dem Fahrradverleihsystem im Verkehrsverbund Rhein-Neckar. An deren Stand konnte sich über die Leih-Möglichkeiten und Stationen erkundigt werden.
Das Schwetzinger Unternehmen Greendrive-GmbH zeigte umweltfreundliche Elektro-Scooter sowie E-Roller und bewies damit das innovative Gespür in Sachen Umweltfreundlichkeit und Transport.
Das Autohaus Spiegelhalder & Heiler zeigte die nachhaltige Modell-Palette von CITROËN sowie das Brennstoffzellenauto Toyota Mirai.
Die Vereine Electrify-BW e.V. und EVRN klärten nebenan über die praktische Nutzung von E-Automobilen im Alltag auf.
Weitere unabhängige Beratung rund um das Thema nachhaltige Mobilität und die vielfältigen Infrastrukturlösungen gab es am Stand von blue oak.

ECOmobil-Gala Schwetzingen findet statt

Zeitgleich mit dem Internat. Concours d’Elegance – CLASSIC-GALA SCHWETZINGEN findet die 5. ECOmobil-Gala Schwetzingen vom 4. – 6. September 2020 zwischen 10 und 18 Uhr zum ersten Mal im Schlossgarten Schwetzingen statt. Die Sonderschau „Ecomobilität – Zukunft trifft Classic“ zeigt die Geschichte der Elektromobilität und macht die nachhaltige Mobilität der Zukunft erfahrbar.

  • Wasserstoff-, Elektro- und Hybrid-Automobile
  • E-Bikes, E-Scooter, E-Tretroller, Fahrräder und E-Roller
  • Hersteller, Dienstleister, Institutionen und Vereine
  • Informieren, testen und erfahren
  • 100 Jahre alter Elektro-Oldtimer
  • Zeitgleich glänzen die historischen Automobile im Schlosspark bei der 16. ASC-Classic-Gala Schwetzingen
  • Corona-Schutzmaßnahmen

    Die 5. ECOmobil-Gala Schwetzingen macht das breite Spektrum der Ecomobilität erlebbar und wird von der Stadt Schwetzingen und dem Schirmherrn, dem Verkehrsminister von Baden-Württemberg Winfried Hermann, unterstützt. Am Pavillon der Stadt Schwetzingen ermöglicht die Stabsstelle Klimaschutz, Energie und Umwelt den offenen Dialog mit den Besuchern und informiert über das nachhaltige Mobilitätskonzept der Stadt. Im Nordbereich des Schlossgartens präsentieren sich weitere Aussteller unterschiedlicher Bereiche rund um die Ecomobilität:
    Getreu dem Motto „Ecomobilität – Zukunft trifft Classic“ wird die Automobil-Designschmiede Artega den KARO-Isetta vorführen. Ein Kleinwagen mit dem Design der legendären BMW-Isetta und einem modernen Elektro-Motor.
    Das Autohaus Spiegelhalder & Heiler zeigt die nachhaltige Modell-Palette aus dem Hause CITROËN. Daneben wird der Toyota Mirai, das weltweit erste in Großserie produzierte Brennstoffzellen Fahrzeug ausgestellt.
    Nebenan präsentiert die VRNnextbike GmbH das Fahrradverleihsystem im Verkehrsverbund Rhein-Neckar und bietet neben Infos zum Umstieg auch Probefahrten mit E-Bikes, die in den vielen teilnehmenden Städten angemietet werden können.
    Wer sich für ein eigenes E-Bike interessiert, kann am Stand von Tari-Bikes aus Walldorf eine Auswahl hochwertiger E-Bikes der Marken Univega und Raleigh Probe fahren.
    Die Vereine Electrify-BW e.V. und EVRN klären nebenan über die praktische Nutzung von E-Automobilen im Alltag auf. Alle Elektrofahrer und Neugierige sind willkommen, sich am Stand mit Vereinsmitgliedern auszutauschen.
    Eine nachhaltige Mobilität bedarf auch einer vielfältigen Infrastruktur, wie z.B. passender Ladevorrichtungen für Elektro-Fahrzeuge, die man bei blue-oak kennenlernen kann.
    Das Schwetzinger Unternehmen Greendrive-GmbH zeigt umweltfreundliche Elektro-Scootern sowie E-Bikes und beweist damit sein innovatives Gespür in Sachen Umweltfreundlichkeit und Transport.
    Nur bei der 5. ECOmobil-Gala Schwetzingen können Besucher zudem erleben, dass Automobilkonstrukteure bereits vor mehr als 100 Jahren dieses Gespür hatten. Den Beweis tritt das Elektroautomobil Detroit Electric von 1915 an, das sicherlich ein Besuchermagnet der Sonderausstellung „Ecomobilität – Zukunft trifft Classic“ sein wird.
    Weitere Einblicke in die Historie der Mobilität bietet die Classic-Gala Schwetzingen mit 150 erlesenen, internationalen und klassischen Automobilen. Zukunft trifft vom 4.-6. September 2020 in Schwetzingen auf Vergangenheit und bietet den Besuchern eine unvergleichliche Symbiose rund um Kultur, Klassiker der historischen Mobilität, moderne Fahrsysteme und faszinierende Technik.
    Der Besuch der Ausstellung wird zum regulären Schlosseintritt von 7 € / erm. 3,5 € ermöglicht. Eintrittskarten zur Classic-Gala Schwetzingen werden ab dem 7.8.2020 ausschließlich im Vorverkauf erhältlich sein.
    Corona-Schutzmaßnahmen: Die Ausstellung berücksichtigt das genehmigte umfangreiche Hygiene-Konzept, das u.a. den Mindestabstand von 2 Metern auf der gesamten Ausstellungsfläche gewährleistet.
    Das Konzept ermöglicht ein gemächliches Flanieren entlang der Parkachsen, in denen die Exponate so aufgestellt sind, dass deren Betrachtung zu keinen Traubenbildungen oder Stockungen führt. Zusätzlich sind rund um jedes Exponat Freiräume geschaffen, die einzelnen Besuchern erlauben, im Bereich eines Ausstellungstückes zu verweilen, bis ein weiterer Besucher nachrücken möchte.

Großer Erfolg bei der 4. ECOmobil-Gala Schwetzingen

Eröffnung mit Winfried Hermann MdL

Bei heißen sommerlichen Temperaturen eröffnete Schirmherr Winfried Hermann MdL, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, und Oberbürgermeister Dr. René Pöltl am 31.08.2019 die 4. ECOmobil-Gala Schwetzingen. Bei dem anschließenden Eröffnungs-Rundgang informierten sie sich gemeinsam mit Gästen, interessierten Besuchern und Sponsoren über die präsentierten Mobilitätskonzepte.

In den folgenden beiden Tagen folgten ca. 22.000 Besucher diesem Beispiel und erkundigten sich an den Ständen der Aussteller und Partnern über die ausgestellten Modelle und Dienstleistungen. Besonders die Probefahrten mit den Automobilen und Bikes fanden bei den Besuchern großen Anklang.

Den Wasserstoffantrieb kennen lernen

Besonder das Interesse der Besucher an Elektro-, Hybrid- und Wasserstoff-Antrieben war sehr groß. Beim Autohaus Spiegelhalder & Heiler durfte das weltweit erste in Großserie produzierte Wasserstoffauto, der Mirai aus dem Hause Toyota, bewundert werden. Am Stand der Autohausgruppe Geisser wartete der Jaguar I-Pace, der sportliche Eleganz mit viel Fahrspaß verbindet. Beim Autohaus Hermann galt das Augenmerk dem neuen Mitsubishi Outlander Plug-in Hybrid.

ECO-Autos zum Probe fahren

Die 4. ECOmobil-Gala machte also erfahrbar, wie geräusch- und emissionsarm man mit Elektrofahrzeugen unterwegs sein kann und wie alltagstauglich ECOmobilität heute schon ist.

Die Stadt Schwetzingen bot ein Tesla-Gewinnspiel an und E-Car-Sharing Rhein-Neckar vermittelte das Mieten eines Elektroautos. Die Vereine EVRN und Electrify BW berichteten aus der Praxis eines E-Autofahrers und Firmen boten nachhaltige Mobilität zum Probefahren.

Infrastrukturelle Partner informierten

Der kostenlose Radcheck der Initiative Radkultur überprüfte kostenfrei Fahrräder von Besuchern. Blue oak und der Energieversorger EWR berieten in Hinsicht der richtigen Energiekonzepte für die Elektromobilität.

Fahrräder und E-Bikes konnten getestet werden

Green Drive, ein Schwetzinger Unternehmen und Generalimporteur Emobos präsentierten konfigurierbare Kick-Scooter und einzigartige Varianten von Elektro-Scootern aus Italien. Der Elektroroller wurde gerade erst mit dem „German Design Award Gold 2019“ ausgezeichnet.

Das Fahrradverleihsystems VRN-Nextbike und Tari-Bikes aus Walldorf zeigten den Besuchern, dass das Fahrräder und E-Bikes die nachhaltigsten Mobilitätskonzepte für die Praxis sein können.

Am Eingang zur Partnerveranstaltung Classic-Gala Schwetzingen zeigte das Start-up „Voll-Watt“ einen VW Bulli mit Elektro-Motor.

Presseinformationen zur 2. Pressekonferenz

Am 13.08.2019 lud das Veranstalter Team der 4. ECOmobil-Gala Schwetzingen zur zweiten Pressekonferenz in das Schlossrestaurant Schwetzingen.

Wenige Meter vom Schlossplatz, wo am 31.8. und 1.9.2019 wieder die nachhaltige Mobilität erfahrbar sein wird, entfernt präsentierte Veranstalter Wolfgang Gauf die Highlights und das vorläufige Programm der diesjährigen Veranstaltung.

Dabei hob er vor allem die Eröffnung am 31.8.2019 um 9:45 hervor, bei der Schirmherr Winfried Hermann MdL, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, persönlich eine Eröffnungsrede halten wird.

Zudem gab Wolfgang Gauf einen Einblick in das attraktive Programm, welches dieses Jahr mit einem Tesla-Gewinnspiel und einem kostenlosen RadCheck noch interaktiver wird. Darüberhinaus wurde das breite Spektrum der erlebbaren Mobilitätsformen vorgestellt: Automobile mit Wasserstoff-, Elektro- und Hybridantrieb, E-Bikes, E-Scooter und Fahrräder.

Darüber hinaus können die Besucher bei der 4. ECOmobil-Gala Schwetzingen in Kontakt mit Vereinen treten und auch Lade-Konzepte kennen lernen.

Die Presseinformationen zur zweiten PK finden Sie HIER

Eröffnung durch Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg Winfried Hermann

An der diesjährigen VIP- und Presseeröffnung am 31.08.2019 wird, neben Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, auch Schirmherr Winfried Hermann, Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg, teilnehmen und die 4. ECOmobil-Gala Schwetzingen offiziell eröffnen.

Die Eröffnung mit anschließendem Rundgang findet am 31.08.2019 um 9:45 Uhr am Denkmal „Schwetzinger Spargelfrau“ auf dem Schlossplatz Schwetzingen statt.

Anmeldungen werden unter info@4c-concept.de angenommen.

Copyright: Sebastian Berger

Presseinformationen der ersten PK

Am 16.7.2019 folgten 35 interessierte Vertreter der Medien, Partner und Teilnehmern dem Aufruf des Organisators der 4. ECOmobil-Gala Schwetzingen und kamen zum ersten Pressegespräch.

Im Schlossrestaurant Schwetzingen wurden die Highlights und das vorläufige Programm der diesjährigen Veranstaltungen veröffentlicht. Dabei durfte Schirmherr und Oberbürgermeister René Pöltl sowie beispielhafte Exponate, wie E-Bikes des Ausstellers Tari-Bikes, ein Tesla Model 3 von ECarsharing Rhein-Neckar und ein Hybrid-Outlander des Premium-Partners Mitsubishi, natürlich nicht fehlen.

Die Presseinformationen zur ersten PK finden Sie HIER

Crossmediale Kampagne zum Thema „New Corporate Mobility“

Die 4. ECOmobil-Gala Schwetzingen ist eine Kooperation mit dem Verlagshaus Mediaplanet eingegangen und wird sich aktiv an der crossmedialen Kampagne zum Thema „New Corporate Mobility“ beteiligen.
Dies beinhaltet u.a. auch die Ankündigung der 4.ECOmobil-Gala Schwetzingen in einem Printspecial in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und auf www.company-car.de.

Ziel der Kampagne „New Corporate Mobility“ ist es Unternehmern einen Einblick in die Zukunft der Mobilität zu gewähren. Über Themen von inter-city und urban Mobility, vernetztes und autonomes Fahren bis hin zur Zukunftstrends im Reisemanagement für Unternehmen und ungebundenes, mobiles Arbeiten werden in dieser B2B Ausgabe informiert.