5. ECOmobil-Gala Schwetzingen großer Erfolg trotz Corona

Erstmals fand die ECOmobil-Gala Schwetzingen als Partnerveranstaltung des Internat. Concours d’Elegance – CLASSIC-GALA SCHWETZINGEN vom 4.-6. September 2020 im Schlosspark Schwetzingen statt. Das Motto „EcomobilitĂ€t – Zukunft trifft Classic“ wurde damit einmalig umgesetzt und zeigte nicht nur die Geschichte der ElektromobilitĂ€t, sondern machte die nachhaltige MobilitĂ€t der Zukunft erfahrbar.

Ein umfassendes Hygienekonzeptes ermöglichte rund 15.000 Besuchern den risikofreien Besuch der 6. ECOmobil-Gala und der 17. Classic-Gala Schwetzingen 2020. Den Beginn machte am 4.9.2020 eine VIP- und Presseeröffnung, bei der den geladenen Medienvertretern und GĂ€sten (u.a. Generaldirektor Hsu der Taipeh-Vertretung in MĂŒnchen) die Konzepte der Aussteller durch den OberbĂŒrgermeister der Stadt Schwetzingen, Dr. Rene Pöltl, den Bundestagsabgeordneten Olav Gutting MdB und Manfred Kern, MdL sowie Veranstalter Wolfgang Gauf vorgestellt wurden:

Am Pavillon der Stadt Schwetzingen ermöglichte die Stabsstelle Klimaschutz, Energie und Umwelt den offenen Dialog mit den Besuchern und informierte ĂŒber das nachhaltige MobilitĂ€tskonzept der Stadt. Als besonderes Highlight wurde vor Ort ein Wochenende mit einem Tesla verlost. Am Freitag, dem 4.9.2020 lud sie zudem zu einem gut besuchtem Klimastammtisch ein.
Im Nordbereich des Schlossgartens konnten die Besucher weitere Aussteller und besondere Highlights aus der Zukunft und Classic der EcomobilitÀt kennenlernen:
Am Stand des Museum Autovision war das weltweit einzige Exemplar des 1881 erbauten Ayrton & Perry Elektroauto zu bestaunen.
Direkt nebenan zeigten ein Detroit Electric-Automobil und ein Jaguar E-Type mit Elektro-Motor weitere EInblicke in die ECOmobil-Geschichte.
Zukunfts-Technik mit historischem Design verfolgte auch die Automobil-Designschmiede Artega, die das Modell KARO-Isetta vorfĂŒhrte. Ein Elektro-Kleinwagen mit dem Design der legendĂ€ren BMW-Isetta.
Das Elektro-Taxi „TX“ am Stand der London Electric Vehicle Company (LEVC) verband das legendĂ€re Design Londoner Taxis mit modernster Technik und erlaubte den Besuchern einen Blick in die urbane Personenbeförderung der Zukunft.
Nachhaltig in StĂ€dten unterwegs sein war auch das Motto von VRNnextbike GmbH, dem Fahrradverleihsystem im Verkehrsverbund Rhein-Neckar. An deren Stand konnte sich ĂŒber die Leih-Möglichkeiten und Stationen erkundigt werden.
Das Schwetzinger Unternehmen Greendrive-GmbH zeigte umweltfreundliche Elektro-Scooter sowie E-Roller und bewies damit das innovative GespĂŒr in Sachen Umweltfreundlichkeit und Transport.
Das Autohaus Spiegelhalder & Heiler zeigte die nachhaltige Modell-Palette von CITROËN sowie das Brennstoffzellenauto Toyota Mirai.
Die Vereine Electrify-BW e.V. und EVRN klĂ€rten nebenan ĂŒber die praktische Nutzung von E-Automobilen im Alltag auf.
Weitere unabhÀngige Beratung rund um das Thema nachhaltige MobilitÀt und die vielfÀltigen Infrastrukturlösungen gab es am Stand von blue oak.